die Städte und Gemeinden

Insgesamt leben im Wahlkreis rund 217.000 Einwohner in 38 Städten und Gemeinden auf gut 902 Quadratkilometern.

Das Karl-May-Geburtshaus in Hohenstein-Ernstthal

Die geografische Mitte des Wahlkreises bilden die zum Landkreis Zwickau gehörigen Kommunen des Wahlkreises: Limbach-Oberfrohna (Große Kreisstadt, rund 24.200 Einwohner) das mit der Gemeinde Niederfrohna (rund 2.200 Einwohner) als erfüllende Stadt eine Verwaltungsgemeinschaft bildet, meine Heimatstadt, die Karl-May-Geburts- und Bergstadt Hohenstein-Ernstthal (rund 15.000 Einwohner) am legendären Sachsenring, die „Stadt im Grünen“ Lichtenstein/Sa. (rund 11.600 Einwohner), der Austragungsort der 1. Sächsischen Landesgartenschau 1996, die als erfüllende Stadt mit den Gemeinden Bernsdorf (rund 2.200 Einwohner) und St. Egidien (rund 3.200 Einwohner) eine Verwaltungsgemeinschaft bildet, die „Strumpfstadt“ Oberlungwitz (rund 5.900 Einwohner), sowie Callenberg (rund 5.100 Einwohner) und Gersdorf (rund 4.000 Einwohner).

Das Stollberger Rathaus

Der Altlandkreis Stollberg, seit 2008 Teil des Erzgebirgskreises, ist das Tor zum Erzgebirge. Die Große Kreisstadt Stollberg/Erzg. (rund 11.300 Einwohner), die als erfüllende Stadt eine Verwaltungsgemeinschaft mit der Gemeinde Niederdorf (rund 1.300 Einwohner) bildet, Oelsnitz/Erzg. (rund 11.100 Einwohner), im Jahr 2010 Gastgeber des „Tag der Sachsen“, die Bergstadt Zwönitz (rund 12.200 Einwohner), die als erfüllende Stadt eine Verwaltungsgemeinschaft mit der Stadt Elterlein, die nicht zum Wahlkreis gehört, bildet, Thalheim/Erzg. (rund 6.400 Einwohner) und Lugau/Erzg. (rund 8.200 Einwohner), das als erfüllende Stadt eine Verwaltungsgemeinschaft mit der Gemeinde Niederwürschnitz (rund 2.600 Einwohner) bildet, besitzen Stadtrecht. Die Gemeinden Auerbach/Erzg. (rund 2.500 Einwohner) und Gornsdorf (rund 2.000 Einwohner) bilden mit der erfüllenden Gemeinde Burkhardtsdorf (rund 6.200 Einwohner) eine Verwaltungsgemeinschaft. Die Gemeinden Hohndorf (rund 3.700 Einwohner), Jahnsdorf (rund 5.600 Einwohner) und Neukirchen/Erzg. (rund 6.800 Einwohner) komplettieren die Region und den Wahlkreis im Süden.

Rochlitzer Schloss

Den nördlichen Teil des Wahlkreises bildet ein Teil des Landkreises Mittelsachsen. Dies sind die Städte Burgstädt (rund 10.800 Einwohner), erfüllende Stadt in Verwaltungsgemeinschaft mit den Gemeinden Mühlau (rund 2.100 Einwohner) und Taura (rund 2.400 Einwohner), Geringswalde (rund 4.300 Einwohner), Lunzenau (rund 4.300 Einwohner), Penig (rund 9.000 Einwohner) und Rochlitz (Große Kreisstadt, rund 5.900 Einwohner), das als erfüllende Stadt mit den Gemeinden Königsfeld (rund 1.500 Einwohner), Seelitz (rund 1.800 Einwohner) und Zettlitz (mit rund 700 Einwohnern die kleinste Gemeinde im Wahlkreis) eine Verwaltungsgemeinschaft bildet, sowie die Gemeinden Claußnitz (rund 3.100 Einwohner), Erlau (rund 3.200 Einwohner), Hartmannsdorf (rund 4.400 Einwohner), Königshain-Wiederau (rund 2.700 Einwohner), Lichtenau (rund 7.200 Einwohner) und Wechselburg (rund 1.900 Einwohner).