Sehr geehrte Damen und Herren,

im Ergebnis der Bundestagswahl 2017 darf ich unsere Heimat weiter direkt gewählt im Deutschen Bundestag vertreten. Ich will dies wie bisher mit Kraft und Leidenschaft tun und dabei stets offene Ohren und Augen haben. Sie kennen mich: Von mir können Sie Einsatz und klare Kante erwarten.

Ich freue mich, dass ich für Sachsen nun der Bundesregierung als Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Innern angehöre, dort die Verantwortung für Heimat und Bau habe. Die Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse in Deutschland, insbesondere zwischen Städten und ländlichen Räumen, ist mir ein wichtiges Thema und eines der großen Zukunftsthemen unseres Landes.

In den Unionsparteien geht derweil die Erneuerung weiter voran. Angela Merkel und Horst Seehofer geben den Vorsitz in jüngere Hände. In der CDU diskutieren wir lebendig zum neuen Grundsatzprogramm und bewerben sich drei Kandidaten um das Spitzenamt. Die CDU Sachsen hat mich dabei für den Bundesvorstand ins Rennen geschickt.

Unser Sachsen ist bei allen vorhandenen „Baustellen“ eine große Erfolgsgeschichte. Fast drei Jahrzehnte haben wir diese inzwischen miteinander gut geschrieben. Mit unserem jungen Ministerpräsident Michael Kretschmer an der Spitze wollen wir unseren Freistaat auch weiterhin gemeinsam zukunftsorientiert gestalten. Als Vorsitzender der CDU-Landesgruppe Sachsen im Bundestag leiste ich meinen Beitrag im politischen Berlin dafür. 2019 stehen in Sachsen Kommunal- und Europa- sowie Landtagswahlen an – es kommt auf Ihre Stimme an dabei! Mehr denn je ist die politische Mitte in unserem Land gefährdet. Ich hätte nicht geglaubt, wieviele Menschen Extremisten hinterherlaufen und wählen. Ich streite dafür, dass Demokratie und Rechtsstaatlichkeit die Oberhand behalten!

Mit freundlichen Grüßen und einem herzlichen Glück auf!

Ihr Marco Wanderwitz